You are here

95. Die Feige (At-Tín)

Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 8 Verse.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Bei der Feige und dem Ölbaum,

2. Und bei dem Berg Sinai,

3. Und bei dieser Stadt des Friedens,

4. Wahrlich, Wir haben den Menschen in schönstem Ebenmaß erschaffen.

5. (Wirkt er) dann aber (Böses), so verwerfen Wir ihn als den Niedrigsten der Niedrigen.

6. Doch so sind die nicht, die glauben und gute Werke üben; denn ihrer ist unendlicher Lohn.

7. Wer kann also dich leugnen nach (diesem Wort) über das Weltgericht?

8. Ist Allah nicht der Größte der Richter?

NÄCHSTES KAPITEL: 96. Der Blutklumpen (Al-Alaq)

VORHERIGES KAPITEL: 94. Die Verbreitung (Asch-Scharh)